So finden Sie uns | English information | Impressum | Sitemap
Arbeitsfelder > Stadt- und Regionalforschung > STADT+UM+LAND 2030

STADT+UM+LAND 2030
Braunschweig/Salzgitter/Wolfsburg


Welche Ziele hat das Projekt STADT+UM+LAND 2030?

  • Perspektiven für die Bewältigung der Auswirkungen des demografischen Wandels in einer Stadt-Region entwickeln
  • Leitbilder und Handlungsempfehlungen für die zukunftsfähige Entwicklung der Region Braunschweig-Salzgitter-Wolfsburg erarbeiten

Wer ist beteiligt?

  • Experten-Dialog: KoRiS, Institut für Städtebau und Landschaftsplanung, Institut für Verkehr und Stadtbauwesen, Institut für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig, Institut für Architektur und Planungstheorie der Universität Hannover im interdisziplinären Forschungsverbund
  • Stadt-regionaler Dialog: Akteure aus Wissenschaft und Forschung, Unternehmen, Politik und Planung, Verbänden und Vereinen sowie den Städten und Gemeinden der Region
  • Bürgerdialog: 125 im Zufallsprinzip ausgewählte Bürgerinnen und Bürgern aus unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen im Rahmen eines Bürgergutachtens

Welche Leistungen übernimmt KoRiS?

  • Grundlagenforschung im Forschungsfeld "Kooperative Stadt-Region 2030"
  • Projektmanagement: Organisation der Kooperation zwischen den Wissenschaftlern
  • Prozess- und Veranstaltungsmanagement, u.a. Bürgergutachten, Zukunftskonferenz, Bilanzworkshop, Zukunftsforum, Arbeitskreise, Expertenworkshop und Diskussionsrunden

Welche Ergebnisse hat das Projekt STADT+UM+LAND 2030 Braunschweig/Salzgitter/ Wolfsburg?

  • Leitbilder, Visionen und Ziele, Strategien und Maßnahmen für die Stadtregion in den Forschungsfeldern "Arbeits-Stadt-Region", Wohn- und Einkaufs-Stadt-Region", "Stadt-Landschaft", "Mobilitäts-Stadt-Region" und "Kooperative Stadt-Region" für einen Zeithorizont bis zum Jahr 2030
Zusatzinformationen
KooperationspartnerZweckverband Großraum Braunschweig, TU Braunschweig, Uni-versität Hannover
Weitere Informationen
Downloadseite

Nach oben